Sanierung Oberfeldkreisel, Root LU

Ausgangslage

Im Mai 2010 begannen die Bauarbeiten zum Neu- und Ausbau der Kantonsstrasse 17b unter anderem im Abschnitt Oberfeld. Dabei wurde der Knoten Oberfeld (Längenbold) zu einem Betonkreisel mit Anpassung der Bushaltestellen umgestaltet. Im Juni 2012 waren die Arbeiten abgeschlossen.

Fahrbahnbeläge von Kreiseln und Bushaltestellen werden besonders stark beansprucht. Sie werden regelmässig schweren Lasten und hohen Bremskräften ausgesetzt.

Im Mai 2017 musste der Kreisel Oberfeld inklusive Busplatten saniert werden. Die Reparaturarbeiten mussten während der Nacht ausgeführt werden, um den Verkehrsfluss möglichst wenig zu stören.

Lösung und Beurteilung

Die Beton-Sanierungsarbeiten erfolgten in zwei Nachtsperren – dabei wurde die Betonage im Bereich der Schadstellen erst nach Sperrung der Strasse begonnen. Der Schnellbeton wurde in einem Fahrmischer vor Ort produziert, damit sichergestellt werden konnte, dass er innerhalb der Offenzeit eingebaut werden konnte. Bereits 30 min nach dem Einbau begann der Abbindeprozess des Betons. Weitere 60 min später hat der Beton die geforderte Festigkeit von 20 N/mm2 erreicht.

Im Vergleich zu herkömmlichem Beton konnte die Bauzeit drastisch gesenkt werden und durch die Verwendung des Q-FLASH 2/20 kann die Dauerhaftigkeit der Fahrbahn wesentlich verlängert werden. Dieser Schnellbeton zeichnet sich durch eine sehr schnelle Erhärtung, eine rasche Austrocknung, sowie eine deutlich reduzierte Rissneigung durch geringeres Schwinden aus.

Facts

  • Produkt

  • Anwendungsbereich

    Verkehrsinfrastruktur

  • Einbauart

    Handeinbau

  • Kanton

    Luzern

  • Ausführung

    2017, Mai

  • Bauherr

    Kanton Luzern, Tiefbauamt

  • Planer/Bauunternehmer

    Walo Bertschinger AG, Bauleitung: Walo Bertschinger AG

  • Betonproduzent

    Reuss Beton AG, Perlen