Doppelspur Uznach–Schmerikon

Projekt

Im Rahmen des nächsten Ausbauschritts des Bundes wird zwischen Uznach und Schmerikon eine Doppelspurstrecke gebaut. Um den Bau des zweiten Gleises zu ermöglichen, müssen die beiden Brücken über den Ernetschwilerbach und Aabach ersetzt werden. Beide Brücken wurden früher auf der Seite der Eisenbahn gebaut, damit die Bahnlinie in Betrieb bleiben konnte. 

Am Wochenende vom 10. bis 11. Juni wurde die alte Brücke in der Nacht von Freitag auf Samstag abgebrochen. Die neuen Fundamente der Brücke wurden am Samstag monolitisch mit Schellbeton Q-FLASH 2/20 eingebaut. Drei Stunden nach Betonproduktion im Betonwerk, war der Beton voll belastbar und man konnte mit der Verschiebung der neuen Brücke fortfahren. Am Sonntag, als die Brücke ihre endgültige Position erreichte, hat man die Verbindung zwischen Fundament und der neuen Brücke mit Q-FLASH 2/20 eingebaut. 

Am Wochenende vom 18. bis 19. Juni wurde der gleiche Bauablauf für die zweite Brücke erfolgreich wiederholt. Bei der zweiten Brücke waren die Wetterbedingungen extrem schwierig wegen Temperaturen über 30 Grad. Trotz der hohen Temperaturen hatte der Beton eine Offenzeit von zwei Stunden und liess sich problemlos pumpen. 

Dank des Schnellbetons Q-FLASH 2/20 von Concretum Construction Science AG konnten die beiden Brücken an zwei Wochenenden ersetzt werden, wodurch die Sperrungsdauer der Bahnlinie minimiert werden konnte.

 

Facts

  • Produkt

  • Anwendungsbereich

    Verkehrsinfrastruktur, Brückensanierung, Gleisbau

  • Einbauart

    Handeinbau, Pumpen

  • Kanton

    Sankt Gallen

  • Ausführung

    2022, Juni

  • Bauherr

    SBB

  • Planer/Bauunternehmer

    Toneatti AG

  • Betonproduzent

    Blöchlinger AG

  • Betonmenge

    200 m3