Instandsetzung SOB Brücke Walketobel

Projekt

Im Auftrag der SOB wurde auf dem Bahnlinien - Abschnitt St.Gallen Haggen – Herisau die Gewölbebrücke Walketobel erneuert. Um die Sperrzeit möglichst gering zu halten, wurde ein Konzept benötigt, das es erlaubt, die Bauarbeiten innerhalb einer Wochenend – Sperre durchzuführen und die Brücke am darauffolgenden Montag für den Bahnbetrieb wieder frei zu geben.

Die Abdichtung der inneren Konstruktion gegen Wasser war nicht mehr gewährleistet. Um die bestehende Konstruktion nicht weiter zu schädigen, wurden Gewölbe 1 und 2 der Brücke neu abgedichtet, das Gleisbett erneuert.

Die Brücke ist 35 m hoch und 118 m lang. Der Beton wurde, aufgrund der schwierigen topografischen und geologischen Verhältnisse, über 35 m mittels Skip in die Höhe transportiert. Um die komplexen Baumeisterarbeiten im gesetzten Zeitrahmen auszuführen, kam der Schnellbeton Q-FLASH 2/20 zum Einsatz. 

Kundennutzen

Aufgrund der schnellen Aushärtung des Q-FLASH konnten die gesamten Betonarbeiten an einem Wochenende erfolgreich abgeschlossen werden. Für die Erneuerung des Gleisbettes wurde der Schnellbeton Concretum® Q-FLASH 2/20 eingesetzt. Trotz sehr intensiver Sonneneinstrahlung und Hitze während der Betonierarbeiten konnte eine Offenzeit von ca. 2 h gewähleistet werden und innerhalb von zwei Stunden nach Abbindebeginn eine Festigkeit von 20 N/mm2 erreicht werden. 

Da im nahe gelegenen Betonwerk kein Zementsilo zur Verfügung stand, wurden die 12 m3 Beton in drei Fahrmischern vor Ort produziert. Die Sperrzeit der Brücke wurde auf ein Minimum reduziert. Die Frischbetonkonsistenz wurde variabel eingestellt, sodass der Einbau kein Problem darstellte.

Facts

  • Produkt

  • Anwendungsbereich

    Verkehrsinfrastruktur, Brückensanierung, Betonmixes

  • Einbauart

    Maschineller Einbau

  • Kanton

    Sankt Gallen

  • Ausführung

    2020, Juli

  • Bauherr

    SOB

  • Planer/Bauunternehmer

    HASTAG St. Gallen Bau AG

  • Betonproduzent

    HASTAG St. Gallen